• Details
  • Bilder
  • Tags
  • Mehr
  • „Killing in the name of“ die Alternativ-,Indierockparty !fällt aus!

    Start  /  Archiv  /  aktuelle Seite
       Samstag, 28. März 2020
       22:00 Uhr
       Archiv

„Killing in the name of“ die Alternativ-,Indierockparty !fällt aus!

Start  /  Archiv  /  aktuelle Seite

!!!Achtung – Veranstaltung fällt aus. Grund kennt ihr ja 🙁 !!!

„KILLING IN THE NAME OF“ die Alternativ-,Indierockparty im JKZ Basta.

Musikalisch versorgen Euch an diesem Abend DJ NoJoyDisco und DJ Draven mit einer geballten Mischung aus den Genres: Grunge (Nirvana, Pearl Jam…), Industrial Rock (Nine Inch Nails…), Crossover (Red Hot Chili Peppers…), Alternative Rock (Placebo, Garbage…), Indie Rock (Tocotronic…) bis hin zu Dark Rock (Type o Negative, The 69 Eyes) 😉

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es heißt KILLING IN THE NAME OF.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Einlass: 22 Uhr

-> Beginn: 23 Uhr

-> Eintritt: 5 Euro

-> DJ NoJoyDisco / DJ Draven

-> Style: Alternative Rock/ Indie Rock/ Grunge/ Industrial Rock/ Crossover…


Dein Kommentar

Februar 2019 BASTA! Görlitz