Alle Beiträge von admin

Genug gekürzt – Basta! Solidarität mit dem Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

Die Mitgliederversammlung des Holzwurm e.V. (besser bekannt als Jugendkulturzentrum Basta!) solidarisiert sich mit den Beschäftigten des Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau und steht klar an der Seite all derjenigen Demokrat:innen, die sich für den Erhalt des Mehrspartentheater Görlitz-Zittau mit sein all seinen Spiel- und Inszenierungsorten einsetzen.

Die Kunst & Kultur ist Opfer der Pandemie und der Regierungsstrategie geworden und dass, obwohl sie einen so wichtigen Anteil an unserer Stadt haben. Diese „Sparmaßnahmen“ sind ein harter Schlag ins Gesicht aller Kulturschaffenden, die bereits seit über einem Jahr an ihrer Arbeit gehindert werden.

Kunst & Kultur – und damit verbunden das Theater – sind mehr als nur die Deckung der eigenen Kosten. Sie sind ein Mehrwert für unsere Stadt und für die gesamte Region. Dieser Mehrwert darf nicht einfach nur kaputtgespart werden. Kunst & Kultur sind ein klarer Bestandteil der Lebensqualität und Vielfalt unserer Stadt.

Wir verstehen Theater nach Brecht, als Instanz zur Aufklärung und Unterhaltung. Das Publikum kann durch Theater erkennen, dass die politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Situation nicht vorgegeben, sondern veränderbar ist. Theater kann und muss sogar manchmal weh tun – und das Gerhart-Hauptmann-Theater hat diese gesellschaftliche Rolle in den letzten Jahren immer wieder übernommen. Eine Rolle, die gerade in Zeiten wie diesen, für eine vielfältige, kritische und engagierte Stadtgesellschaft, wichtiger denn je ist.

Deshalb sagen wir als Verein ganz klar: An Kunst & Kultur wurde genug gespart. Das Theater gehört zu Görlitz und bleibt. Basta und aus.

Dark Carnival 2018

22712474_1716390375058860_1433919124127744727_o

Dark Carnival – die düstere Faschingsparty ist zurück

Vor mittlerweile über 10 Jahren hatten die DJ´s Toxicomano und Draven die Idee, in der Region Ostsachsen, eine Faschingsparty für die schwarze Szene zu veranstalten. Begonnen damals im Zero Zittau (jetzt Markt 13) und später weitergeführt in einem anderen Club in Görlitz.

Im Jahr 2017 kehrte der Dark Carnival zurück.
Erstmals im Basta Club Görlitz.
Aufgrund der vielen positiven Resonanzen und dieser gelungenen „Reunion“ dieser Partyreihe, gibt es natürlich eine Fortsetzung im Jahr 2018 😉

Serviert wird euch an diesem Abend ein SCHWARZbunter Strauss Blumen, aus den Bereichen Gothic Rock bis hin zu EBM und 80´s Wave.
Wir würden uns über jegliche Verkleidungen Euerseits freuen.
Egal ob als Geist, Monster, Freak, Zombie oder sogar als Clown, Prinzessin oder Teletubbie 😉
Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt 😀

Als Belohnung für Euer Ideenreichtum, erhält jeder Gast im Kostüm freien Eintritt 😉

Natürlich gibt es an diesem Abend auch eine passende Deko und als Special eine Carnivalbowle.

Den dunklen Leierkasten, bedient für Euch an diesem Abend die Originalbesetzung der ersten Stunde DJ Toxicomano und DJ Draven,
Unterstützt werden sie ausserdem von DJ Aspire.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt Dark Carnival.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Admission: 3 Euro (mit Kostüm frei)

-> DJ´s: Toxicomano + Aspire + Draven

-> Style: Gothic/ EBM/ Electro/ Wave/ Classixx

Löwen am Nordpol – Vom Stochern in der Asche – Tour 2018

23157274_1845776365452071_1397388970165181652_o

Löwen am Nordpol – Vom Stochern in der Asche – Tour 2018

Einlass: 20:00 // Beginn: 20:30

Eintritt: 5,-

Support:
Rooftop Radio // Rock // Görlitz
I shot bambi – // Melodic Punk-Rock // Berlin

__________________________________________
ALBUM INFO
__________________________________________
Am 3.11.17 ist „Vom Stochern in der Asche“ von Löwen am Nordpol erschienen:

Verzerrte Bässe und verdammt laute Gitarren stehen mittlerweile eher selten für Indierock, noch seltener für deutschsprachigen. Auf ihrem Debütalbum „Vom Stochern in der Asche“ scheint es für die Berliner Band Löwen am Nordpol aber Mittel zum Zweck zu sein: eingängige Gitarren-Bretter liegen dem Hörer zu Füßen und laden ein, besprungen und betanzt zu werden, während man Geschichten erzählt bekommt, die mitunter davon handeln, dass Löwen lieber nicht am Nordpol, sondern in New York oder gleich bei den Aliens wären, Kurt Cobain vermissen oder den Kopf von Donald Trump fordern. Dabei gelingt ihnen eindrucksvoll der Spagat zwischen Resignation und Hoffnung, ohne ins Deprimierende oder Oberflächliche abzudriften.

Die CD ist hier erhältlich:
http://phonofile.link/loewen-am-nordpol

BASTA! 1:1 Kicker – Einzel #3

Soccer ball action

Über Gruppenphase & K.O.-System spielen wir um den Sieg & diverse Preise sowie einen Wanderpokal.

Voranmeldung (info@basta-club.net) & pünktliches Erscheinen sind wünschenswert, ein späterer Einstieg nicht möglich!

Einspiel: 19:00

Beginn: 20:00

Teilnahmegebühr: 2 €

Alle Jahre wieder

18157942_1324001884353207_4928680510358029013_n

 

Bunter Musik-Mix ab 12 Uhr gepaart mit DSA (Das schwarze Auge), Siedler, Die Legenden von Andor und andere Zockerei.

Ab 21 Uhr volle Action mit:

Pangäa (Metalcore | Görlitz)
Ben Soldan (Liedermacher | Görlitz)

Aftershow:
derBommel (80’s Rock & Wave | Görlitz)

Eintritt: 4€

Feet First, United And Strong, Endurance, DoB, BR

22449682_10155798006919320_1614417199717694004_n

NO WAY OUT CREW proudly present:

„RETURN OF THE HEROS – PART I“

w:

FEET FIRST
UNITED AND STRONG
ENDURANCE
DAYS OF BLOODSHED
BLITZ REIGNS
+BIG AFTERSHOW

Okay, die Zeit ist gekommen und nach einem ziemlichen ruhigen Jahr 2017 verabschieden wir uns mit einem richtigen BANGER!

Mit „RETURN OF THE HEROS Part I“ meldet sich die östlichste Moshinstitution von FEET FIRST zurück.
Exakt 10 Jahre nach ihrer ersten MCD und 3 Jahre nach ihrer letzten Show treten die Krawallmacher mit ihrem unverwechselbaren Mix aus Hardcore und Rap an, um ein paar akustische Nackenschellen zu verteilen und die Statik des Bastas erneut auf die Probe zu stellen. Es wird die definitiv letzte Show mit diesem Line-Up.

Wer könnte das Line-Up würdiger komplettieren als die Band, die NO WAY OUT seit dem ersten Tagen begleitet!? UNITED AND STRONG aus Berlin kommen mit neuem Album im Gepäck und zeigen durch ihre globale Auftritte den ganzen „Realkeeper-Bands“, wer die Hosen im Business an hat. Expect MOSH!

ENDURANCE haben sich konstant zu einer der wichtigsten Bands im Oston entwickelt. Da nichts für immer ist und sich die Jungs vor allem familiär breiter aufgestellt haben, spielen sie am 16.12.2017 ihre letzte Show. Alles endet dort wo es begonnen hat. Erweist den Jungs die letzte Ehre und kommt vorbei.

DAYS OF BLOODSHED aus Rietschen gehört lange Zeit zu den Lokalmatadoren des Genres. Nach langer Ruhepause traf man sich erneut und beschloss erneut Shows zu spielen. Die erste Show war ausverkauft und demnach ist es eine logische Konsequenz, das Basta in Schutt und Asche zu legen.

Die Allstar-Kombo von BLITZ REIGNS komplettieren den Abend. Die Allstar-Band spielt ihre erste Show und sorgt mit ihrem erfrischenden Mix jeglicher Prägungen des Genres Metal für die notwendige Abwechslung im Line-Up.

Zum feierlichen Abschluss des Abends erfolgt eine große Aftershowparty mit dem radikalsten Mix aus Hip Hop, Trap, Charts und Alternative.

Doors: 8 PM
First Band: 9 PM

Strom & Wasser

22859670_1693289807350774_8760161853765065689_o

Seit Jahren das Extremste, was man unter der Bezeichnung „Liedermacher“ finden kann, halten die Damen und Herren von Strom & Wasser nicht nur durch ihre brilliante Musik, ihren hohen Gute-Laune Faktor und der wilden Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Konzertpublikum im Bann – auch ihre poltischen Aktionen sind spektakulär.

2017 ist ein sehr entscheidendes Jahr.
Und es erfordert vielleicht den ein oder anderen ungewöhnlichen Schritt… Heinz Ratz hat daher gemeinsam mit Konstantin Wecker das „BOK“ gegründet – das Büro für Offensivkultur – das sich
zu einer musikalischen schnellen Eingreifgruppe und einem wirkungsvollen Netzwerk gegen den europaweit aufkeimenden Faschismus und überhaupt jede Form von Unrecht entwickeln soll. Wir nutzen dazu unsere aktuelle Tour und haben alle Konzerte „geöffnet“, spielen eintrittsfrei und nur auf Spendenbasis, um niemanden, der unterstützen will durch den Eintritt auszugrenzen und um politische Gruppen einladen zu können. Vor und nach den Veranstaltungen und auch während
des Konzertes zwischen den Songs informiert Heinz Ratz über die stattfindende Vernetzung, über seine Erfahrungen in politisch schwierigen Gegenden, in denen eigentlich nur noch braune Strukturen nennenswert funktionieren, bzw. die Demokratie schon in der Defensive ist, von allem aber auch von der erfolgreichen Zusammenarbeit mit geflüchteten Musikern und den Besuchen von über 200 Flüchtlingslagern.

In Zusammenarbeit mit Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen.

 

Einlass: 19:00

Beginn: 20:00

Eintritt: frei, Spenden willkommen

No Mercy presents Dividing Lines Live

23116897_1727267290637835_7464239961071543108_o

No Mercy presents Dividing Lines Live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

DIVIDING LINES – Das Quintett aus Leipzig steht seit 2013 für düsteren, atmosphärischen DeathRock-Punk: Flirrende DeathRock-Gitarren, treibender Walking-Bass, wavige Keyboardteppiche und eine Punkattitüde, die vor allem in der D.I.Y.-Einstellung ihren Ausdruck findet. Dazu der melodisch-getragene Gesang von Sängerin Marie und Bassist Erich. Das klingt düster, kühl und distanziert und dürfte gleichermaßen Fans 80er-Jahre Deathrock- und Post-Punk-Ikonen begeistern.
Auf ihrer aktuellen LP „Wednesday/6pm“ – erschienen 2015 bei Plastic Bomb – finden sich neben brandneuen Songs auch ganz neu aufgenommene und deutlich
verbesserte Versionen ihrer Debüt-CD „Lonely In The Crowd“ (2014, Contra Lights).
Aktuell arbeiten sie an der veröffentlichung ihres dritten Albums was 2017 erscheinen wird.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:
DJ ZeitUngeist (Bat Habits/Gothic Pogo Party L) und
DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiependent um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Dividing Lines

-> DJ´s: ZeitUngeist (Leipzig) + Draven (Görlitz)

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend