Schlagwort-Archive: Diskussion

Jung & Unmuted: Diskussionsrunde und Konzert

Im September 2021 sind Bundestagswahlen und alle reden über die Zukunft und welche Lösungsideen sie haben. Doch in der Debatte und bei der Wahl sind die Menschen stark unterrepräsentiert, die am längsten mit dieser Zukunft und den getroffenen Entscheidungen leben müssen: junge Menschen.
Daran wollen wir gemeinsam mit euch etwas ändern. Deshalb haben wir die Direktkandidat:innen der derzeit im Bundestag vertretenen demokratischen Parteien eingeladen, um sich euren Fragen zu stellen.
Zugesagt haben:
► Marko Schmidt (DIE LINKE)
► Harald Parause-Kosubek (SPD)
► Annett Jagiela (Bündnis 90/DIE GRÜNEN)
► Florian Oest (CDU)
Bei gutem Wetter findet findet die Veranstaltung im Hof des JKZ Basta! statt – bei schlechtem Wetter gehen wir ins Basta!
Der EINTRITT für die DISKUSSIONsrunde ist KOSTENFREI. Teilnehmer:innen der Diskussionsrunde erhalten freien Eintritt für das anschließende Konzert.


Ab 21:00 Uhr öffnet das BASTA! die Türen zum Konzert von SCREAM OF THE BUTTERFLY (Stoner Rock / Metal).
EINTRITT: 5€
Aftershow mit DJ Mr. Buckminster (No Joy Disco) und RST98 vs. KID CUT (Techno) [YDG,AVK, Bomben über Bautzen]


Dieser Abend findet in Kooperation mit der Partnerschaft für Demokratie Stadt Görlitz und der Stadt Görlitz statt und wird gefördert vom „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen – Landespräventionsrat Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Jung & Unmuted: Open Space

Im September 2021 sind Bundestagswahlen und alle reden über die Zukunft und welche Lösungsideen sie
haben. Doch in der Debatte und bei der Wahl sind die Menschen stark unterrepräsentiert, die am längsten mit dieser Zukunft und den getroffenen Entscheidungen leben müssen: junge Menschen.
Daran wollen wir gemeinsam mit euch etwas ändern. Am Donnerstag wollen wir einen offenen Raum für euch und eure Fragen schaffen. Wir erarbeiten gemeinsam die Fragen, die die Kandidierenden am Freitag dann beantworten müssen.
Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Hof des JKZ Basta! statt – bei schlechtem Wetter gehen wir ins Basta!
Der EINTRITT ist KOSTENFREI.
Dieser Abend findet in Kooperation mit der Partnerschaft für Demokratie Stadt Görlitz und der Stadt Görlitz statt und wird gefördert vom“ Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen – Landespräventionsrat Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

„Endstation Knast – ein Gefängnisdirektor packt aus“

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen presents:

Thomas Galli liest aus „Endstation Knast – ein Gefängnisdirektor packt aus“

Aus dem Inhalt:

»DIE HAFT MACHT DIE GEFANGENEN HÄUFIG NOCH GEFÄHRLICHER«

Ein Mehrfachmörder weigert sich, eine Therapie anzutreten und erhängt sich in seiner Zelle, ein Schläger schließt sich einem Clan an und rutscht immer tiefer in die Kriminalität, eine junge Sozialarbeiterin wird von einem Häftling schwanger, ein Geiselnehmer wehrt sich gegen seine Entlassung, weil er sich ein Leben in Freiheit
nicht mehr vorstellen kann.
Der ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli schildert in diesem Buch authentische Fälle aus dem deutschen Strafvollzug. Er analysiert den Weg der Gefangenen in die Kriminalität, ihre biografischen Hintergründe und beschreibt das Leben im Gefängnis. In seinem Schlussplädoyer stellt Galli die Praxis des deutschen Strafvollzugs auf
den Prüfstand – und kommt dabei zu einer ebenso überraschenden wie unbequemen Erkenntnis.

Ein packender Insiderreport über die »rigoroseste Institution unserer Zeit«.

Über den Autor:

Thomas Galli, Jahrgang 1973, studierte Rechtswissenschaften, Kriminologie und Psychologie und war über 15 Jahre lang im Strafvollzug tätig. 2013 wurde er für mehrere Jahre Leiter der JVA Zeithain, 2015 zusätzlich Leiter der JVA Torgau. Inzwischen ist er wieder als Rechtsanwalt tätig.

Interview mit Thomas Galli:

https://www.ardmediathek.de/br/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzI5ZWRkMDllLWY1ZGEtNDcwMi1hMjNkLWQ3ZmExODI3MzRkNg/

mit anschließender Diskussion

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: frei

Iuventa, der Film & Diskussion



R. Michele Cinque, D 2018, FSK o.A., 87 min

Die Veranstaltung ist Teil der Kooperation des „Augen aufe.V.“ und der Hillerschen Villa gGmbH.

DER FILM

Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an.

Nach fast zwei Jahren Einsatz und ca. 14.000 auf hoher See geretteter Menschen wurde im August 2017 das Schiff plötzlich beschlagnahmt und von den italienischen Behörden in Lampedusa festgesetzt. Seitdem kursiert u.a. der Vorwurf der Kooperation mit Schlepperbanden. Eine Anklage ist jedoch bis heute nicht erfolgt. Die bewegende Geschichte wurde von Regisseur Michele Cinque festgehalten. Über ein Jahr lang verfolgt der Film das Leben der jungen Protagonist*innen, fängt die gesamte Spanne der Mission ein, beginnend mit dem Moment, in dem sie in See stechen und ihr unglaubliches Vorhaben wahr wird, bis zu dem Punkt, an dem dieser mit der politischen Realität kollidiert.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=lfUQdreIBQI

Mehr Infos zum Film: http://www.iuventa-film.de/

Beginn: 20:00

Eintritt: frei