Schlagwort-Archive: Gothic Rock

Last Caress (A Tribute To The Misfits) + Spielbot Live

Dies ist der Nachholtermin, von der abgesagten Veranstaltung vom 06.12.2019, Wir freuen uns, dass wir so schnell einen Ersatztermin für Euch finden konnten 😉

No Mercy presents LAST CARESS + SPIELBOT live

LAST CARESS
From Hell They Came!
Ende 2017 haben sich erfahrene Musiker aus der Dresdner Region zusammengefunden, um unter dem Bandnamen „LAST CARESS“ die Kultsongs der Misfits wieder auf die deutschen Bühnen zu bringen! Schon seit 1977 zieht die dienstälteste Horrorpunk-Combo durch die Musiklandschaft. Doch das Original hat sich rar gemacht, Die ursprüngliche Besetzung hat sich zwar wieder zusammengefunden, beschränkt sich aber seitdem auf zwei Auftritte pro Jahr in den USA. Umso besser, dass es jetzt eine Alternative gibt, die alle Klassiker, sowohl aus der Danzig-Ära, als auch aus der Zeit mit Michale Graves am Gesang, zum Besten gibt, und den immer noch zahlreich vorhandenen Misfits-Fans wieder Gelegenheit gibt, ihre Lieblingssongs auch live zu feiern! Haltet die Augen und Ohren offen – die Untoten sind wieder in der Stadt!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

SPIELBOT
Spielbot ist ein Live-Solo-Act aus Dresden mit einem einzigartigen Bühnenprogramm mit Elementen von Hard-Rock, Jazz, Elektro und Industrial. Sein Repertoire besteht aus eigenen Werken sowe Interpretationen herausragender Meisterstücke renommierter Gitarrenspieler, wie Oz Noy, Mike Stern, Jeff Beck, Ritchie Blackmore, John 5, Buckethead, Joe Satriani u.a.

https://www.facebook.com/spielbot/

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem steht hinterm Pult:

DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Der euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Alternative Rock/ Indie Rock/ Industrial Rock und Dark Classixx… um die Ohren hauen wird

Ab 21 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Einlass: 21 Uhr

-> Beginn: 22 Uhr

-> Eintritt: 5 Euro + freiwillige Spende

-> Live: Last Caress (Tribute to the Misfits) + Spielbot

-> DJ´s: Draven + Support

-> Style: Gothic Rock/ Alternative Rock/ Indie Rock/ Industrial Rock und Dark Classixx

No Mercy & Michels B-Day Bash

NO MERCY & MICHELS B-DAY BASH

Am 27.04.2019 lässt es der Michel zu seinem Geburtstag richtig krachen.
Dazu hat er gleich 2 Bands und 3 DJ´s eingeladen.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

BEN BLOODYGRAVE

Wie würde es klingen wenn seine Lieblingsbands die sich im Punk begründen nur mit Synthesizer vertonen würden? Das war die Frage die sich Ben Bloodygrave stellte und auf die er die Antwort selber generierte!

Wir dürfen vorstellen, Ben Bloodygrave und Band, bestehend aus:
Ben himself sowie Korg: Microkorg, KP3, EMXMFB: Synth2, Kult, Step64
Yamaha: FB-01, PSR650, EMT1, CVS10 Casio VL Tone … und anderen Gerätschaften ;).

Seine Musik eine Melange aus DAF – Fragmenten, Alien Skull Paint- Splittern und Das Kabinett- Synthlandschaften, lassen Eure Gehörgänge vibrieren und Eure unteren Extremitäten im Takt der minimalistischen Sounds über die Tanzfläche bewegen.

Fans von Minimal Synth, Minimal Wave und Synth Punk werden definitiv mehr als auf ihre Kosten kommen!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

BATHEAD

Bathead ist ein EBM/Darkwave-Projekt mit Horror- & Comic-Einflüssen, welches im Herbst 2014 durch Vadim H. gegründet wurde. Die Intension bestand anfänglich darin den eigenen Batman-Spleen auf trashige Art und Weise elektronisch zu vertonen.

Das Projekt ist im Raum München angesiedelt und basiert auf der Idee einen durch Psychobilly angeregten Musikstil in das EBM-Genre einzubeziehen. Die White Trash Wankers lieferten zur Entstehungszeit eine große Inspirationsquelle. Ebenfalls liefern auch Bands wie Cat Rapes Dog, Pouppée Fabrikk, Vomito Negro, Skinny Puppy & Projekt Pitchfork klangliche Einflüsse auf das Projekt.

Das Debut-Album „Blood, Sweat & Hate“ wurde am 15. August 2015 veröffentlicht. Kurz darauf stieß Ralf P. als Schlagzeuger und Support für anschließende Live-Events hinzu. Bathead traten in den darauffolgenden Jahren regelmäßig auf mehreren deutschen Bühnen auf.

Das zweite Album „Your Big Bat Nightmare“ schaffte einen qualitativen Sprung nach vorne und wurde am 01. Oktober 2017 veröffentlicht. Im April 2018 beschloss das Projekt, ein komplettes Kompendium mit aktuell bestehenden Coverversionen zum freien Download zu veröffentlichen, welches den Titel „Covered By Bats Vol. 1 “ trägt. Darauf befinden sich Eigeninterpretationen inspirierender Songs einflussreicher Bands aus Punk, Psychobilly, Darkwave & EBM.
Pünktlich zu Halloween erschien am 31. Oktober 2018 die EP „Knife In Your Back“ mit drei neuen Tracks sowie fünf Remixen namhafter Künstler.

Leider musste sich Dummer Ralf P. im Herbst 2018 aus privaten Gründen von der Band trennen.

Seit November 2018 wurde, die bereits bei G.O.L.E.M. aktive Chrissy V., als Nachfolge-Drummerin des Projekts engagiert.

Bathead nennen ihren Stil „Dark Psycho EBM“.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

DJ Old Michel
DJ Draven
DJ Aspire
Die euch das Beste aus den Bereichen EBM/ Electro/ Subeighties/ Gothic Rock/ Minimal Wave/ Classixx… um die Ohren hauen.

Ab 21 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es diesmal heißt „No Mercy & Michels B-Day Bash“

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Einlass: 21 Uhr

-> Beginn: 22 Uhr

-> Eintritt: 8 Euro (Konzerte + Party) / 5 Euro (nur Party)

-> Live: Ben Bloodygrave + Bathead

-> DJ´s: Old Michel + Draven + Aspire

-> Style: EBM / Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Classixx

No Mercy presents Christine Plays Viola Live

27628584_1833698903328006_8327370845280985253_o

 

Christine Plays Viola (CPV) ist eine Italienische Band, in die Richtung Darkwave / Post Punk/ Gothic Rock.


Nachdem sie auf mehreren Compilations erschienen sind und drei eigene EP produziert haben, erreichte die Band 2011 eine Vereinbarung mit dem deutschen Label Af Music für die Veröffentlichung ihres ersten vollständigen Innocent Awareness.
Das Album bekommt eine gute Resonanz in der Darkwave-Szene, und wird von vielen DJ´s in Europa in dunklen Clubs gespielt.
In den Umfragen gilt CPV als eine der besten Produktionen des Jahres von Radio, Websites und
Zeitschriften: sogar der Guru Mick Mercer bringen Sie es in die Top 30 von 2011.
Für den Song Witch Of Silence, machten CPV einen Videoclip mit Loreto Valente.
Im Juni 2012 veröffentlichte die Band eine neue EP mit vier Songs
inklusive Keep My Scorn in Zusammenarbeit mit der Sängerin Rosetta Garri von The Spiritual Bat. Im Januar 2013 war CPV die Band des Jahres für den deutschen Standort „Static Magazin Germany“.
Sie haben vor allem Auftritte im Ausland (Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, England, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen)und teilen sich die Bühne mit Bands wie Clan Of Xymox, And also the Trees, Pink Turns Blue, Die Mary Onettes, Modernes Englisch, Chamäleons Vox, She Past Away, 1919, Motorama, Frank The Baptist, NFD, The Beauty of Gemina, Twisted Nerve usw., um ihre Anwesenheit beim ersten großen Festival der Welt zu melden, das mit organisiert wurde
Crowdfunding, das ALTFEST.
Im Mai 2014 wurde das deutsche Label Cold Insanity Music, die zweite veröffentlicht
Christine Plays Viola in voller Länge mit dem Titel „Vacua“, ein ambitioniertes Konzeptalbum, inspiriert von der Serie „Black Paintings“ des großen spanischen Künstlers Francisco Goya. Für das Lied Slaughter Of The Black Sun, ein neues.
Der Videoclip wurde von Regisseur Mauro John Capece gedreht. Im März 2015 veröffentlichte die Band eine 7 „Vinyl EP namens
„The Stars Can not Frighten“ für das französische Label Manic Depression und eine neue European Tour startet im Herbst.
Die Band spielte auf der Semana Gotica 2015 in Madrid und auf La Nef Fantasmagothic 2015 in
Angouleme und in anderen Ländern wie: Tschechische Republik, Polen, Portugal, Österreich und Deutschland.
Bemerkenswert ist die Teilnahme am renommierten Wave Gotik Treffen im Mai 2016 in Leipzig.
Die Band spielt vor einer riesigen Menschenmenge!
Das dritte Album von Christine Plays Viola mit dem Titel „Spooky Obsessions“ erscheint am 30. September 2016
und wird produziert von Manic Depression Rec.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Und ein Gast DJ.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Classixx… um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Christine Plays Viola

-> DJ´s: Draven (D) + Gast DJ

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Classixx

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/557860844592566/

No Mercy presents Gunmaker Live

26240139_1805875546110342_4029551184932367488_o

 

No Mercy presents Gunmaker live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Gunmaker

2013 wurden die bekanntesten ungarischen Projekte Impact Pulse und Nothing Nada aufgelöst, beide gingen getrennte Wege, einer von ihnen gründete sein eigenes Projekt namens Gunmaker. Grundgedanke war es, Gitarrensounds in Musik zu integrieren, um einen leichten Industrial Crossover mit weiblichem Gesang zu schaffen.
Das dritte Mitglied ist auch nicht neu – János spielte auf der Bühne als Live-Mitglied des bestandenen Impact Pulse.
Tracks wurden von Sebastian Komor (Icon Of Coil / Zombie Girl, etc.) gemastert.
Gunhead und Headfield begannen im Dezember 2013 an dem ersten Song zu arbeiten. Dann gab es einige Remixe, aber all diese neuen Songs wurden gemacht. Im Frühjahr des nächsten Jahres trat Zsófi der Band bei und das Bild wurde komplett. Bis Mai 2014 wurden sechs Songs aufgenommen und ein Videoclip erschien. So entstand No Chances Clip, der bis heute ständig erweitert wurde.
Im Sommer 2014 konnte er mit Adwoxya Records verhandeln, was zur Veröffentlichung des Albums führte. Dann folgten Studioarbeiten, Synthesizer, Gitarren, Gesänge und alles andere für eine lange Zeit.
Bis Ende Februar 2015 sind die Mixe fertig. In der Zwischenzeit wurden einige der Aktionen einbezogen. Dann mussten die Remixe warten und nach Abschluss des Finishs konnte das Material gemeistert werden. Im April 2014 wurde das Headmaker-Album veröffentlicht.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Und ein Gast DJ.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Classixx… um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Gunmaker

-> DJ´s: Draven (D) + Gast DJ

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Classixx

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/420227255064320/

Dark Carnival 2018

22712474_1716390375058860_1433919124127744727_o

Dark Carnival – die düstere Faschingsparty ist zurück

Vor mittlerweile über 10 Jahren hatten die DJ´s Toxicomano und Draven die Idee, in der Region Ostsachsen, eine Faschingsparty für die schwarze Szene zu veranstalten. Begonnen damals im Zero Zittau (jetzt Markt 13) und später weitergeführt in einem anderen Club in Görlitz.

Im Jahr 2017 kehrte der Dark Carnival zurück.
Erstmals im Basta Club Görlitz.
Aufgrund der vielen positiven Resonanzen und dieser gelungenen „Reunion“ dieser Partyreihe, gibt es natürlich eine Fortsetzung im Jahr 2018 😉

Serviert wird euch an diesem Abend ein SCHWARZbunter Strauss Blumen, aus den Bereichen Gothic Rock bis hin zu EBM und 80´s Wave.
Wir würden uns über jegliche Verkleidungen Euerseits freuen.
Egal ob als Geist, Monster, Freak, Zombie oder sogar als Clown, Prinzessin oder Teletubbie 😉
Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt 😀

Als Belohnung für Euer Ideenreichtum, erhält jeder Gast im Kostüm freien Eintritt 😉

Natürlich gibt es an diesem Abend auch eine passende Deko und als Special eine Carnivalbowle.

Den dunklen Leierkasten, bedient für Euch an diesem Abend die Originalbesetzung der ersten Stunde DJ Toxicomano und DJ Draven,
Unterstützt werden sie ausserdem von DJ Aspire.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt Dark Carnival.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Admission: 3 Euro (mit Kostüm frei)

-> DJ´s: Toxicomano + Aspire + Draven

-> Style: Gothic/ EBM/ Electro/ Wave/ Classixx

No Mercy presents Dividing Lines Live

23116897_1727267290637835_7464239961071543108_o

No Mercy presents Dividing Lines Live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

DIVIDING LINES – Das Quintett aus Leipzig steht seit 2013 für düsteren, atmosphärischen DeathRock-Punk: Flirrende DeathRock-Gitarren, treibender Walking-Bass, wavige Keyboardteppiche und eine Punkattitüde, die vor allem in der D.I.Y.-Einstellung ihren Ausdruck findet. Dazu der melodisch-getragene Gesang von Sängerin Marie und Bassist Erich. Das klingt düster, kühl und distanziert und dürfte gleichermaßen Fans 80er-Jahre Deathrock- und Post-Punk-Ikonen begeistern.
Auf ihrer aktuellen LP „Wednesday/6pm“ – erschienen 2015 bei Plastic Bomb – finden sich neben brandneuen Songs auch ganz neu aufgenommene und deutlich
verbesserte Versionen ihrer Debüt-CD „Lonely In The Crowd“ (2014, Contra Lights).
Aktuell arbeiten sie an der veröffentlichung ihres dritten Albums was 2017 erscheinen wird.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:
DJ ZeitUngeist (Bat Habits/Gothic Pogo Party L) und
DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiependent um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Dividing Lines

-> DJ´s: ZeitUngeist (Leipzig) + Draven (Görlitz)

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

No Mercy presents Totenwald Live

No Mercy Oktober 2016

No Mercy presents Totenwald Live

TOTENWALD ist ein internationales Trio mit Wohnsitz in Berlin .
Die drei Mitglieder kommen aus den verschiedensten Teilen der Welt (Israel, Italien und Litauen).

Bekannt sind deren Mitglieder unter anderem von den Bands TANZKOMMANDO UNTERGANG und THE WINGS OF DESIRE.

Totenwald wurde im Jahr 2014 gegründet und spielte schon eine Menge Shows in ganz Europa.

Ihre Musik ist eine Mischung aus Dark Punk, New Wave und Gothic Rock. Die Sängerin Trish hat eine sehr originelle Gesangsstimme und einen extravaganten Bühnenauftritt.

Außerdem stehen hinterm Pult DJ Draven und ein Support.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Und das alles für gerade mal 5 Euro Eintritt.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> DJ´s: Draven + Support

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25, Görlitz

No Mercy presents Ben Bloodygrave Live

No Mercy Mai 2016

No Mercy presents Ben Bloodygrave Live

Auf Wunsch vieler Gäste, haben wir erneut Ben Bloodygrave zu uns ins Basta eingeladen 😉

Ganz getreu dem Motto der No Mercy, wird es natürlich auch wieder eine Party bis in die Morgenstunden geben.

 

httpv://youtu.be/S6A_a30Un8I

 

Ben Bloodygrave :

Wie würde es klingen wenn seine Lieblingsbands die sich im Punk begründen nur mit Synthesizer vertonen würden? Das war die Frage die sich Ben Bloodygrave stellte und auf die er die Antwort selber generierte!

Wir dürfen vorstellen, Ben Bloodygrave und Band, bestehend aus:
Ben himself sowie Korg: Microkorg, KP3, EMXMFB: Synth2, Kult, Step64
Yamaha: FB-01, PSR650, EMT1, CVS10 Casio VL Tone … und anderen Gerätschaften ;).

 

httpv://youtu.be/HUu4BX1_Z34

 

Seine Musik eine Melange aus DAF – Fragmenten, Alien Skull Paint- Splittern und Das Kabinett- Synthlandschaften, lassen Eure Gehörgänge vibrieren und Eure unteren Extremitäten im Takt der minimalistischen Sounds über die Tanzfläche bewegen.

Fans von Minimal Synth, Minimal Wave und Synth Punk werden definitiv mehr als auf ihre Kosten kommen!

 

Außerdem stehen hinterm DJ Pult Melanie eN und DJ Draven.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Und das alles für gerade mal 5 Euro Eintritt.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> DJ´s: Melanie eN + Draven

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25

No Mercy presents Seelennacht live

No Mercy März 2016

No Mercy presents Seelennacht Live

Seelennacht:
das ist elektronische Musik mit Tiefgang, Stil und Eigenständigkeit. Das Projekt von Marc Ziegler (Sänger, Texter, Songschreiber und Produzent) entstand im Jahre 2008.

Eingängige Melodien, tiefgründige Texte, tanzbare Rhythmen und künstlerischer Anspruch im elektronischen Gewand, bestimmen Seelennacht und formen ein Klangerlebnis der besonderen Art, welches wir gern als Romantic Futurepop bezeichnen.

Die visuelle Ausrichtung des Projektes untermalt dies und macht Seelennacht zu einem authentischen Gesamtkunstwerk.
Der vornehmliche Bassgesang von Frontmann und Songschreiber Marc Ziegler weiß auf charismatische Art und Weise den Hörer in seinen Bann zu ziehen, wird jedoch auch immer wieder durch rauchige und rockig-kraftvolle Nuancen erweitert.

Der elektronisch-melancholische Sound, oft episch und clubtauglich führt Dich in die Tiefen deiner Seele.
Grundlegend geprägt durch visionäre Autoren wie Jules Verne und H.G. Wells, entspricht das Projekt dem Leitbild des Steampunk. Visionen, Aufbruch, Neuanfang, Melancholie, Romantik, Selbstreflexion und das Auseinandersetzen mit gesellschaftskritischen Themen bestimmen die emotionale Lyrik. Seelennacht vereint all diese Elemente mit dem Geist der industriellen Revolution und der deutschen Romantik. Werde ein Teil der Geschichte!

httpv://youtu.be/RwEjHHvZaLs

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Vor und nach dem Konzert heißt es wieder Party. Und hierfür stehen hinterm Pult, DJ Draven und ein Support DJ (Name folgt noch),
die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ New Wave/ Goth Punk/ Electro Wave/ Goth Punk um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Und das alles für gerade mal 5 Euro Eintritt.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Seelennacht Live

-> DJs: Draven + Support

-> Style: Gothic Rock/ New Wave/ Goth Punk/ Electro Wave/ Goth Punk

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25, Görlitz

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/533172803508333/

No Mercy presents Ben Bloodygrave Live

No Mercy April 2015

No Mercy present´s Ben Bloodygrave Live

Die No Mercy Partyreihe feiert schon Ihr einjähriges Bestehen.
Und wie es sich zu einer Geburtstagsfeier gehört, haben wir sogar einen Liveact dabei.

Ben Bloodygrave :

Wie würde es klingen wenn seine Lieblingsbands die sich im Punk begründen nur mit Synthesizer vertonen würden? Das war die Frage die sich Ben Bloodygrave stellte und auf die er die Antwort selber generierte!

httpv://youtu.be/iFuzqFt3FIA

Wir dürfen vorstellen, Ben Bloodygrave und Band, bestehend aus:
Ben himself sowie Korg: Microkorg, KP3, EMXMFB: Synth2, Kult, Step64
Yamaha: FB-01, PSR650, EMT1, CVS10 Casio VL Tone … und anderen Gerätschaften ;).

Seine Musik eine Melange aus DAF – Fragmenten, Alien Skull Paint- Splittern und Das Kabinett- Synthlandschaften, lassen Eure Gehörgänge vibrieren und Eure unteren Extremitäten im Takt der minimalistischen Sounds über die Tanzfläche bewegen.

Fans von Minimal Synth, Minimal Wave und Synth Punk werden definitiv mehr als auf ihre Kosten kommen!

httpv://youtu.be/HUu4BX1_Z34

Außerdem stehen hinterm DJ Pult Melanie eN, Selector B12 und DJ Draven.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend um die Ohren hauen.

Ab 21 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Und das alles für gerade mal 5 Euro Eintritt.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 21 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> DJ´s: Melanie eN + Selector B12 + Draven

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25, Görlitz

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/326356694227920/