Schlagwort-Archive: No Mercy

No Mercy presents Christine Plays Viola Live

27628584_1833698903328006_8327370845280985253_o

 

Christine Plays Viola (CPV) ist eine Italienische Band, in die Richtung Darkwave / Post Punk/ Gothic Rock.


Nachdem sie auf mehreren Compilations erschienen sind und drei eigene EP produziert haben, erreichte die Band 2011 eine Vereinbarung mit dem deutschen Label Af Music für die Veröffentlichung ihres ersten vollständigen Innocent Awareness.
Das Album bekommt eine gute Resonanz in der Darkwave-Szene, und wird von vielen DJ´s in Europa in dunklen Clubs gespielt.
In den Umfragen gilt CPV als eine der besten Produktionen des Jahres von Radio, Websites und
Zeitschriften: sogar der Guru Mick Mercer bringen Sie es in die Top 30 von 2011.
Für den Song Witch Of Silence, machten CPV einen Videoclip mit Loreto Valente.
Im Juni 2012 veröffentlichte die Band eine neue EP mit vier Songs
inklusive Keep My Scorn in Zusammenarbeit mit der Sängerin Rosetta Garri von The Spiritual Bat. Im Januar 2013 war CPV die Band des Jahres für den deutschen Standort „Static Magazin Germany“.
Sie haben vor allem Auftritte im Ausland (Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, England, Österreich, Schweiz, Tschechien, Polen)und teilen sich die Bühne mit Bands wie Clan Of Xymox, And also the Trees, Pink Turns Blue, Die Mary Onettes, Modernes Englisch, Chamäleons Vox, She Past Away, 1919, Motorama, Frank The Baptist, NFD, The Beauty of Gemina, Twisted Nerve usw., um ihre Anwesenheit beim ersten großen Festival der Welt zu melden, das mit organisiert wurde
Crowdfunding, das ALTFEST.
Im Mai 2014 wurde das deutsche Label Cold Insanity Music, die zweite veröffentlicht
Christine Plays Viola in voller Länge mit dem Titel „Vacua“, ein ambitioniertes Konzeptalbum, inspiriert von der Serie „Black Paintings“ des großen spanischen Künstlers Francisco Goya. Für das Lied Slaughter Of The Black Sun, ein neues.
Der Videoclip wurde von Regisseur Mauro John Capece gedreht. Im März 2015 veröffentlichte die Band eine 7 „Vinyl EP namens
„The Stars Can not Frighten“ für das französische Label Manic Depression und eine neue European Tour startet im Herbst.
Die Band spielte auf der Semana Gotica 2015 in Madrid und auf La Nef Fantasmagothic 2015 in
Angouleme und in anderen Ländern wie: Tschechische Republik, Polen, Portugal, Österreich und Deutschland.
Bemerkenswert ist die Teilnahme am renommierten Wave Gotik Treffen im Mai 2016 in Leipzig.
Die Band spielt vor einer riesigen Menschenmenge!
Das dritte Album von Christine Plays Viola mit dem Titel „Spooky Obsessions“ erscheint am 30. September 2016
und wird produziert von Manic Depression Rec.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Und ein Gast DJ.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Classixx… um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Christine Plays Viola

-> DJ´s: Draven (D) + Gast DJ

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Classixx

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/557860844592566/

No Mercy presents Gunmaker Live

26240139_1805875546110342_4029551184932367488_o

 

No Mercy presents Gunmaker live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Gunmaker

2013 wurden die bekanntesten ungarischen Projekte Impact Pulse und Nothing Nada aufgelöst, beide gingen getrennte Wege, einer von ihnen gründete sein eigenes Projekt namens Gunmaker. Grundgedanke war es, Gitarrensounds in Musik zu integrieren, um einen leichten Industrial Crossover mit weiblichem Gesang zu schaffen.
Das dritte Mitglied ist auch nicht neu – János spielte auf der Bühne als Live-Mitglied des bestandenen Impact Pulse.
Tracks wurden von Sebastian Komor (Icon Of Coil / Zombie Girl, etc.) gemastert.
Gunhead und Headfield begannen im Dezember 2013 an dem ersten Song zu arbeiten. Dann gab es einige Remixe, aber all diese neuen Songs wurden gemacht. Im Frühjahr des nächsten Jahres trat Zsófi der Band bei und das Bild wurde komplett. Bis Mai 2014 wurden sechs Songs aufgenommen und ein Videoclip erschien. So entstand No Chances Clip, der bis heute ständig erweitert wurde.
Im Sommer 2014 konnte er mit Adwoxya Records verhandeln, was zur Veröffentlichung des Albums führte. Dann folgten Studioarbeiten, Synthesizer, Gitarren, Gesänge und alles andere für eine lange Zeit.
Bis Ende Februar 2015 sind die Mixe fertig. In der Zwischenzeit wurden einige der Aktionen einbezogen. Dann mussten die Remixe warten und nach Abschluss des Finishs konnte das Material gemeistert werden. Im April 2014 wurde das Headmaker-Album veröffentlicht.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Und ein Gast DJ.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Classixx… um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 22 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Gunmaker

-> DJ´s: Draven (D) + Gast DJ

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Electro/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Classixx

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/420227255064320/

No Mercy presents DARK SIDE EONS Live

23405735_1732402560124308_2507026231696568513_o

No Mercy presents DARK SIDE EONS Live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Dark Side Eons ist ein Duo aus Polen, das Electro-Industrial, Dark Wave, Cold Wave, Minimal Wave und Industrial Metal miteinander verbindet.
Die Band wurde in Katowice (Polen) im Jahr 2012 als Soloprojekt des Vokalisten (Leszek) gegründet.
Aber die Band erweiterte sich schnell mit neuen Bandmitgliedern und Dark Side Eons spielte Ende 2014 Ihre ersten Live-Shows.
Anfang 2016 spielten Sie sogar Ihren allerersten Deutschlandgig im Basta Club in Görlitz.

Die Musik von Dark Side Eons ist mehrdimensional.
Jeder Song ist eine Geschichte, eine Reise durch die Zeit, Dimensionen und das endlose, kalte Universum. Spezifische Atmosphäre, dunkler Raum, nihilistische Texte, schwere Beats und verzerrte Gitarren werden von seltenen Genres in diesem vielschichtigen Gesangsstil angetrieben.
Genau das ist es, was den Stil der Band einzigartig macht.

Im Jahr 2016 traten Dark Side Eons dem deutschen Label Dark-Tunes Music Group bei und veröffentlichten am 28. Oktober ihr Debütalbum „Eclipse“.
Dark Side Eons spielte viele Live-Shows, darunter das Dark Sounds Festival in Polen, das Schattenwelt Festival in Österreich, das Dubhfest in Belgien und die Castle Party in Polen.
Sie spielten neben Clan of Xymox, Velvet Acid Christ und Freakangel.
Im Jahr 2018 werden Dark Side Eons weiterhin Live-Shows spielen und beim W-Festival in Belgien auftreten.

Mitte 2017 beginnt Dark Side Eons am zweiten Album zu arbeiten, das Anfang 2018 erscheinen soll. Einige Songs des kommenden Albums sind in ihren Liveshows zu hören.
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:

Djane Moonskin (PL) und
DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiependent um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Dark Side Eons

-> DJ´s: Moonskin (PL) + Draven (D)

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

 

Facebook: https://www.facebook.com/events/315827022229690/

BACK TO LIFE – The 80`s Pop & Wave Party

Back to Life Dezember 2017

BACK TO LIFE – The 80`s Pop & Wave Party

Was waren das noch für Zeiten, als Kino-Helden wie E.T. der Außerirdische nach Hause wollten, das A-Team für Recht und Ordnung sorgte und die Musik- Charts geprägt wurden von Künstlern wie: Depeche Mode, David Bowie, Soft Cell, The Cure, Eurythmics, Bauhaus, Sisters Of Mercy…

Die Back To Life Party avancierte in den letzten Jahren vom spektakulären Geheimtipp zum absoluten muss für alle Freunde der 80er Jahre in der Lausitzer Kulturlandschaft. Nach dem sensationellen Erfolg 2016 im Jugendkulturzentrum Basta, freuen wir uns am 22.12.2017 wieder zu Gast sein zu dürfen.


Mit der Back To Life – The 80`s Pop & Wave Party möchten wir euch in Zukunft vier mal pro Jahr in neuen und interessanten Veranstaltungsorten in der Lausitz begrüßen und euch wie gewohnt mit den besten Hits aus diesem genialen Jahrzehnt auf eine Zeitreise in die Welt der 80er Jahre entführen.

„Back To Life – The 80`s Pop & Wave Party“ garantiert ein musikalisches und virtuelles Vergnügen für alle Fans der 80er und eine Offenbarung für alle, die das unvergessliche Jahrzehnt und dessen Lebensgefühl für sich entdecken wollen.


*************************************************************************

Datum: 22.12.2017

Einlass: 22.00 Uhr
Beginn: 23.00 Uhr

Abendkasse: 3,00 EUR

Location: Club Basta
Hothestr. 25
02826 Görlitz

Wir freuen uns schon jetzt mit Euch gemeinsam am 22.12.2017 wieder zu den besten Hits der 80er Jahre zu feiern.

*************************************************************************

P18

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/661742937338452/

No Mercy presents Dividing Lines Live

23116897_1727267290637835_7464239961071543108_o

No Mercy presents Dividing Lines Live

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

DIVIDING LINES – Das Quintett aus Leipzig steht seit 2013 für düsteren, atmosphärischen DeathRock-Punk: Flirrende DeathRock-Gitarren, treibender Walking-Bass, wavige Keyboardteppiche und eine Punkattitüde, die vor allem in der D.I.Y.-Einstellung ihren Ausdruck findet. Dazu der melodisch-getragene Gesang von Sängerin Marie und Bassist Erich. Das klingt düster, kühl und distanziert und dürfte gleichermaßen Fans 80er-Jahre Deathrock- und Post-Punk-Ikonen begeistern.
Auf ihrer aktuellen LP „Wednesday/6pm“ – erschienen 2015 bei Plastic Bomb – finden sich neben brandneuen Songs auch ganz neu aufgenommene und deutlich
verbesserte Versionen ihrer Debüt-CD „Lonely In The Crowd“ (2014, Contra Lights).
Aktuell arbeiten sie an der veröffentlichung ihres dritten Albums was 2017 erscheinen wird.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Außerdem stehen hinterm Pult:
DJ ZeitUngeist (Bat Habits/Gothic Pogo Party L) und
DJ Draven (No Mercy Resident GR).
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiependent um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> Live: Dividing Lines

-> DJ´s: ZeitUngeist (Leipzig) + Draven (Görlitz)

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

Back To Life – The 80`s Pop & Wave Party

Back to Life September 2017

BACK TO LIFE – The 80`s Pop & Wave Party

Was waren das noch für Zeiten, als Kino-Helden wie E.T. der Außerirdische nach Hause wollten, das A-Team für Recht und Ordnung sorgte und die Musik- Charts geprägt wurden von Künstlern wie: Depeche Mode, David Bowie, Soft Cell, The Cure, Eurythmics, Bauhaus, Sisters Of Mercy…

Die Back To Life Party avancierte in den letzten Jahren vom spektakulären Geheimtipp zum absoluten muss für alle Freunde der 80er Jahre in der Lausitzer Kulturlandschaft.Nach dem sensationellen Erfolg 2016 im Jugendkulturzentrum Basta, freuen wir uns am 15.09.2017 wieder zu Gast sein zu dürfen. Mit der Back To Life – The 80`s Pop & Wave Party möchten wir euch in Zukunft vier mal pro Jahr in neuen und interessanten Veranstaltungsorten in der Lausitz begrüßen und euch wie gewohnt mit den besten Hits aus diesem genialen Jahrzehnt auf eine Zeitreise in die Welt der 80er Jahre entführen.

„Back To Life – The 80`s Pop & Wave Party“ garantiert ein musikalisches und virtuelles Vergnügen für alle Fans der 80er und eine Offenbarung für alle, die das unvergessliche Jahrzehnt und dessen Lebensgefühl für sich entdecken wollen.


*************************************************************************

Datum: 15.09.2017

Einlass: 22.00 Uhr
Beginn: 23.00 Uhr

Abendkasse: 3,00 EUR

Location: Club Basta
Hothestr. 25
02826 Görlitz

Wir freuen uns schon jetzt mit Euch gemeinsam am 15.09.2017 wieder zu den besten Hits der 80er Jahre zu feiern.

*************************************************************************

P18

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/572837706250437/

Dark Carnival

Dark Carnival Februar 2017

Dark Carnival – die düstere Faschingsparty ist zurück

Vor mittlerweile über 10 Jahren hatten die DJ´s Toxicomano und Draven die Idee, in der Region Ostsachsen, eine Faschingsparty für die schwarze Szene zu veranstalten. Begonnen damals im Zero Zittau (jetzt Neo) und später weitergeführt in einem anderen Club in Görlitz.

Nun kehrt der Dark Carnival zurück.
Gefeiert wird dieses Spektakel nun im Basta Club.
Serviert wird euch an diesem Abend ein SCHWARZbunter Strauss Blumen, aus den Bereichen Gothic Rock bis hin zu EBM und 80´s Wave.
Wir würden uns über jegliche Verkleidungen Euerseits freuen.
Egal ob als Geist, Monster, Freak, Zombie oder sogar als Clown, Prinzessin oder Teletubbie 😉
Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt 😀

Als Belohnung für Euer Ideenreichtum, erhält jeder Gast im Kostüm freien Eintritt 😉

Natürlich gibt es an diesem Abend auch eine passende Deko und als Special eine Carnivalbowle.

Den dunklen Leierkasten, bedient für Euch an diesem Abend die Originalbesetzung der ersten Stunde DJ Toxicomano und DJ Draven,
Unterstützt werden sie ausserdem von DJ Aspire.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt Dark Carnival.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 21 Uhr

-> Admission: 3 Euro (mit Kostüm frei)

-> DJ´s: Toxicomano + Aspire + Draven

-> Style: Gothic/ EBM/ Electro/ Wave/ Classixx

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25, Görlitz

Facebooklink: https://www.facebook.com/events/574170479442334/

No Mercy presents Totenwald Live

No Mercy Oktober 2016

No Mercy presents Totenwald Live

TOTENWALD ist ein internationales Trio mit Wohnsitz in Berlin .
Die drei Mitglieder kommen aus den verschiedensten Teilen der Welt (Israel, Italien und Litauen).

Bekannt sind deren Mitglieder unter anderem von den Bands TANZKOMMANDO UNTERGANG und THE WINGS OF DESIRE.

Totenwald wurde im Jahr 2014 gegründet und spielte schon eine Menge Shows in ganz Europa.

Ihre Musik ist eine Mischung aus Dark Punk, New Wave und Gothic Rock. Die Sängerin Trish hat eine sehr originelle Gesangsstimme und einen extravaganten Bühnenauftritt.

Außerdem stehen hinterm Pult DJ Draven und ein Support.
Die euch das Beste aus den Bereichen Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend um die Ohren hauen.

Ab 22 Uhr öffnen sich die Türen, in der ersten Etage und ihr habt die Möglichkeit nette Leute zu treffen, zu quatschen, das ein oder andere Getränk zu genießen und Kraft zu tanken um dann 23 Uhr im unteren Bereich der Location richtig abzufeiern, den nicht alltäglichen Klängen zu lauschen und ordentlich das Tanzbein zu schwingen.

Und das alles für gerade mal 5 Euro Eintritt.

Lasst euch überraschen und seid dabei, wenn es wieder heißt No Mercy.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

-> Entry: 22 Uhr

-> Start: 23 Uhr

-> Admission: 5 Euro

-> DJ´s: Draven + Support

-> Style: Gothic Rock/ Subeighties/ Post Punk/ Minimal Wave/ Electro Wave/ Underground Indiepend

-> Location: Jugendkulturzentrum Basta, Hotherstraße 25, Görlitz